Dame zu Fuchs - Eine Empfehlung

 

Als Buchhandlung empfiehlt man immer die Bücher, die man gelesen und für gut befunden hat. Manchmal werden uns aber auch Entdeckungen von Kunden ans Herz gelegt, die man vielleicht selbst gar nicht gefunden hätte. So ein Buch ist „Dame zu Fuchs“ aus dem Dörlemann Verlag. Maria Hummitzsch, die Übersetzerin des Romans von David Garnett, meint, es dürfte in diesem Frühjahr in keiner Lieblings- buchhandlung fehlen:

 

David Garnetts erster Roman Dame zu Fuchs ist Vieles zugleich: ein Angriff auf soziale und sexuelle Konventionen, eine wundersame und bewegende Liebesgeschichte, aber auch die Geschichte einer Frau, die sich nicht zähmen lässt. Sprachlich lebt dieser Text von der Mischung aus märchenhaftem, aber auch fein ironischen Ton und der leicht gezierten, aber auch eleganten und schlichten Sprache. Modernistisch ist es mit dem Publikationsjahr 1922 sowieso, aber es ist auch ein im besten Sinne modernes Buch, heutig.

 

Es war eine Freude und wohltuende Herausforderung, diesen Text zu übersetzen, eine möglichst zeitlose Sprache für ihn zu finden, schlicht und doch gewählt ausgedrückt, der Entstehungszeit gerecht zu werden und dem Umstand, es mit einem „älteren Text“ und nicht mit Gegenwartsliteratur zu tun zu haben. Ich habe daher versucht, ihn behutsam zu patinieren, ihn also als älteren Text zu markieren, ohne ihn zu ersticken. Hatte Freude am Nachbauen von Verschachtelungen wie, „aber ich möchte allen, die meinen, er sei, gerade unter christlichen Gesichtspunkten betrachtet, in dieser Sache zu nachsichtig gewesen, wenigstens sagen, dass nur er allein bei all dem dabei gewesen ist und jeder andere womöglich zum selben Schluss gekommen wäre, hätte es sich vor dessen Augen abgespielt“.

 

Maria Hummitzsch

 

(wurde 1982 in Magdeburg geboren, studierte in Leipzig, Lissabon und Florianópolis Übersetzung, Psychologie und Afrikanistik. Sie arbeitet seit 2011 als Literaturübersetzerin aus dem Englischen und Portugiesischen, u. a. von David Foster Wallace, Shani Boianjiu und Beatriz Bracher, außerdem als Lektorin und Moderatorin. Seit 2013 ist sie Vorstandsmitglied des VdÜ. Maria Hummitzsch lebt mit ihrer Tochter in Leipzig und hat 2015 das Übersetzerzentrum auf der Leipziger Buchmesse mitgegründet.)

 

David Garnett: Dame zu Fuchs. Roman. Aus dem Englischen übersetzt von Maria Hummitzsch, Dörlemann Verlag, Zürich 2016 (180 Seiten, 17 Euro)

- Bildhintergrund: "Taps Taps macht der Fuchs" ist eine Grafik von Phillip Janta (35 Euro)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WIR SIND HIER BEI INSTAGRAM

--------------------------------------

Unser Bestelltelefon im Wörtersee: 0341/2248783

derzeit:

Mo 11:00 bis 18:00 Uhr

Di - Do 10:00 bis 18:00 Uhr

Fr - Feiertag

Sa  10:00 bis 12:00 Uhr

Bestellmails bitte an:

woertersee@hotmail.de

HIER KOMMT DER NEUE MAULWURF MONTAG...

Für große und kleine Leute: Der neue MAULWURF MONTAG ist da! Mission Abenteuer, die Ausgabe 7 des Comics von Julius Otto Hinke. Erstmals in digitaler Ausgabe. Klicken Sie auf das Maulwurfbild oder hier...

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(derzeit Abholstation Mo-Fr 10-18 Uhr / Sa 10-15 Uhr

Verlag)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Unsere Connewitzer Verlagsbuchandlung im Specks Hof ist derzeit leider aufgrund der bestehenden Corona-Verordnungen geschlossen.

Und jetzt kostenlos abonnieren: Der Literaturkurier ist wieder da! Jeden Donnerstag verschicken wir ein handverlesenes Gedicht, Literatur- und Veranstaltungstipps sowie Hinweise auf literarische Sendungen in Funk und Fernsehen. Anmeldung einfach per Mail an unsere Adresse: woertersee@hotmail.de.

Indiebooks!

Wir unterstützen unabhängige literarische Verlage!

Unsere Depots im Specks Hof...

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.