Rund ums Buch geht es an diesem Freitag beim Leipziger Passagenfest!

Der Specks Hof lädt am Freitag zum Feste.
Der Specks Hof lädt am Freitag zum Feste.

 

Das diesjährige Leipziger Passagenfest findet am kommenden Freitag, den 04.09.2015 statt und steht unter dem Motto "850 Leipziger Messe". Wir freuen uns darüber sehr, denn unser Specks Hof ist sicher nicht nur eines der schönsten Messehäuser der Stadt, sondern beherbergte einstmals auch die Leipziger Buchmesse, was in diesem

Jahr besonders gewürdigt werden soll.

 

Aus diesem Anlaß präsentieren wir gemeinsam mit dem Specks Hof und seinen Geschäften an diesem Abend u.a. ab ca. 18 Uhr einen Lene-Voigt-Abend mit Bärbel Steinert, den "Fischelanden Gaffeedanden" und Klaus Petermann. Bernd Weinkauf wird u.a.(20 Uhr und 21 Uhr) im gegenüber der Buchhandlung gelegenen Café Kandler u.a. aus seinem Specks-Hof-Buch (siehe auch das linksseitig stehende Coverbild des Buches) lesen. Gegen 20 Uhr kann man die wunderbar erzählten und illustrierten Büchlein der Reihe "Geschichten ohne festen Wohnsitz" kennenlernen. Es signieren die Autoren und Künstler Jörg Jacob, Uta Bettzieche, Christine Brand und Susann Hesselbarth. Gleichzeitig können sie bei uns die frischgekürten "Schönsten deutschen Bücher 2015" bewundern, die wir in einer Ausstellung der Stiftung Buchkunst zeigen werden.Es wird im Hause Aktionen der Leipziger Buchkinder geben, die Thüringer Band EMMA "rockt Brecht" es gibt einen großen Poetry-Slam, eine Drum-Performance mit Büchern und eine Aktion des Deutschen Buch- und Schriftmuseums. Und es gibt Buchhändler und Buchhändlerinnen in Aktion.// Weitere Informationen zum Leipziger Passagenfest finden Sie hier

Und das Passagenfest umfasst natürlich alle historischen Passagen und Höfe der Leipziger Innenstadt. Bummeln lohnt sich hier bis in den späten Abend hinein!

zu den Bildern von links nach rechts:

1. Die unverwüstliche Lene Voigt wird gewürdigt durch Auftritte von Künstlern der Lene-Voigt-Gesellschaft.

2./3./4. Geschichten ohne festen Wohnsitz: Phantastisch, skurril, ironisch, verspielt.Prosa und Zeichenkunst aus Leipzig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bestelltelefon Specks Hof: 0341/9603446

--------------------------------------

Bestelltelefon Wörtersee: 0341/2248783

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

Indiebooks!

Wir unterstützen unabhängige literarische Verlage!

Unsere Depots im Specks Hof...

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Buchhandlung)

Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 960 34 46

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   info@cvb.de

 

Mo-Fr 10-20 Uhr

Sa      10-17 Uhr

 

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Verlagsabteilung & Buch- handlung)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa      10-15 Uhr

Pressestimmen zu Bernd Schirmer "Silberblick":

"Der Roman Silberblick ist ein wunderbares, ein gelungenes und auf stille Weise sehr wichtiges Buch, das sich gerade deshalb allen Superlativen entzieht." - Undine Materni / Sächsische Zeitung

--------------------------------------------

"Der »Silberblick« ist der Blick, der das Daneben sieht, die andere Möglichkeit. Taten und Tatsachen der DDR-Realität sind das Eine, erzählerisch ergiebig wird es erst recht, wenn - und Schirmer gelingt das wie nebenbei - die Stimmungen und Mentalitäten dahinter erkundet und erhellt werden. Wenn die Riten und Gepflogenheiten im beruflich-gesellschaftlichen Umgang subtil geschildert, die Redeweisen, Formeln und Floskel, die in der Öffentlichkeit gang und gäbe waren, lustvoll archiviert werden." - Jürgen Engler / Neues Deutschland

--------------------------------------------

"In der Geschichte wird politisiert, und es wird getrunken, zunächst die bulgarischen und ungarischen Tropfen, ehe man Bordeaux und Sancerre, Silvaner aus dem Elsass und Burgunder genießen kann. (...) Das alles wird mit Nachdenklichkeit und Ironie, mit Humor und Traurigkeit erzählt, eine Lebens-Geschichte, wie sie sich immer wieder ereignet." - Klaus Walther / Freie Presse