Unsere Messegäste: Maike Albath, BECK, Heinrich von Berenberg, Nino Haratischwili, Britta Jürgs, Clemens Meyer, Bernd Schirmer, Joachim Unseld, Stefan Weidle

Nur noch wenige Wochen trennen uns von der Leipziger Buchmesse 2015. Wir freuen uns darauf, es kommen viele Gäste (denen wir natürlich unser schönes Leipzig ans Herz legen möchten) und es gibt viele neue Bücher zu bestaunen. Wir sind dann überall, haben einen Messestand für unseren Verlag (wie immer in Halle 5, Stand D 118, an der Leseinsel der jungen Verlage), begleiten selbst viele Veranstaltungen in der Stadt (zum Beispiel in der Albertina oder in der Moritzbastei bei der "Langen Leipziger Lesenacht" und haben jeden Abend eigene Lesungen in unserer Connewitzer Verlagsbuch-handlung im Specks Hof, auf die wir hiermit schon einmal hinweisen möchten:

 

© Danny Merz/Sollsuchstelle*
© Danny Merz/Sollsuchstelle*

Donnerstag, 12.03.2015, 20 Uhr, Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Specks Hof, Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

 

Ein Abend der Frankfurter Verlagsanstalt

Nino Haratischwili liest aus ihrem Buch "Das achte Leben (Für Brilka)"

Moderation: Joachim Unseld (Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt)

 

"Das achte Leben (Für Brilka)" ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jahrhunderts bildhaft und eindringlich, dabei zärtlich und fantasievoll acht außergewöhnliche Schicksale in die georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren einbindet."

Eintritt frei! Einlass 19:30 Uhr. Leider keine Reservierungen möglich.

 

 

 

Freitag, 13.03.2015, 20 Uhr, Connewitzer Verlagsbuchhandlung,

Specks Hof, Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

 

Kurt-Wolff-Abend mit Präsentation der beiden Kurt-Wolff-Preisträger Berenberg Verlag und Connewitzer Verlagsbuchhandlung.

 

Stefan Weidle und Britta Jürgs im Gespräch mit den ausgezeichneten Verlegern Heinrich v. Berenberg und Peter Hinke sowie ihren Autoren. Es lesen Maike Albath für den Berenberg Verlag und für uns Bernd Schirmer aus seinem Roman "Cahlenberg". Büffett: Mutter Hinke - Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der Kurt-Wolff-Stiftung.-

 

Eintritt frei! Einlass 19:30 Uhr. Leider keine Reservierungen möglich.

 

 


Sonnabend, 14.03.2015, 15 Uhr, Connewitzer Verlags-buchhandlung, Specks Hof, Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

 

BECK to Books - Bilder mit Menschen und Büchern

 

Signierstunde mit dem Cartoonisten BECK anläßlich seiner Ausstellung in der Connewitzer Verlagsbuchhandlung 

Der mehrfach mit dem deutschen Karikaturenpreis ausgezeichnete Cartoonist BECK zeichnet die Absurditäten des Alltags so präzise nach wie kein Zweiter. In seinem neuesten Buch beweist das Ausnahmetalent wieder einmal auf unnachahmliche Weise, wie viel Nonsens sich im täglichen Leben finden lässt!

 

 

 

© Foto: Christophe Lecocq.
© Foto: Christophe Lecocq.

Sonnabend, 14.03.2015, 20 Uhr, Connewitzer Verlagsbuchhandlung,
Specks Hof, Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

 

Ulrich Zieger liest aus seinem Roman "Durchzug eines Regenbandes"

 

Drei Märchen der Brüder Grimm dienen als Anstoß zu einem großen Gesellschaftspanaroma des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Spione, Detektive und Mörder tummeln sich hier, und daneben Rudi Carell, der Tiger von Eschnapur und andere vergessene Helden ... Literatur für wilde Geister und wache Stunden, bis ins Realistische surreale Geschichten von Engeln und Eigenbrötlern. 

Moderation: Clemens Meyer. Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem S.Fischer Verlag.

Eintritt frei! Einlass 19:30 Uhr. Leider keine Reservierungen möglich.

BUCHMESSE

 

 

"Die messe, wie sie war, ist aus dem bilde.

's ist gut. 's ist schlecht. Das eine ist im andern.

Die welt ward weit, und aus den köpfen wandern

die eiffeltürme heim in ihr gefilde. 

 

Die messestadt wird unter vielen eine.

's ist gut. 's ist schlecht. Es ist, was man draus macht. -

 

Doch ist entsinn mich: als noch in verdacht

die sprache stand, das sie das leben meine:

welch trubel war zur messe in den straßen,

den teils in würde, teil im dreck ergrauten!

 

Das war die zeit, als wir noch bücher klauten!

Und nicht nur klauten, sondern auch noch lasen!"

 

Du stutzt. Duch guckst. Du machst den schmunzelhasen:

                          "Na, prost, du könig der pinocchio-nasen!"

 

 

                           Andreas Reimann (aus "Bewohnbare Stadt")

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bestelltelefon Specks Hof: 0341/9603446

--------------------------------------

Bestelltelefon Wörtersee: 0341/2248783

Kundenzitat des Tages:

"Falscher Laden, hier komme ich nie wieder raus..."

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

 

DR ABBEL UN DE NUSS

 

Ä Abbel hing am Weihnachtsboom

Un dachte in sein Griebse:

De goldche Nuß am Zweich da ohm, Das wär mei Fall. Ich liebse.

 

De gleene Nuß war ihrerseits

Däm Abbel ooch gewoochen.

Un so hat jeder dorch sein Reiz

Dn andern angezoochen.

 

Se dreimten beede vor sich hin

Un winschten bloß das eene:
Ämal im gleichen Maachen drin
Zu schtärm. Ach wär das scheene!

 

Lene Voigt

 

(aus dem "Kleinen Lene Voigt Buch")

DAS KLEINE LENE VOIGT BUCH

Die schönsten Texte von Lene Voigt, illustriert von Phillip Janta.

Jetzt lieferbar!

Bernd Schirmer:

Silberblick. Roman

Heute Besprechung in der Freien Presse...

Schön gebunden, 456 Seiten.

978-3-937799-86-5 / 24,00 Euro

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Buchhandlung)

Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 960 34 46

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   info@cvb.de

 

Mo-Fr 10-20 Uhr

Sa      10-18 Uhr

So      13-17 Uhr (17.12.2017)

 

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Verlagsabteilung & Buch- handlung)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa      10-17 Uhr

So      13-17 Uhr  (17.12.2017)

 

zwischen den Jahren 27.-30.12.:

Mi-Fr 12-18 Uhr

Sa  10-15 Uhr