H.H.Richardson - Lesung und Konzert

 

 

Wir möchten auf eine ganz besondere und vielleicht einmalige Veranstaltung am Mittwoch (23.10.2013) hinweisen:

Abendunterhaltung mit HHR

Hochschule für Musik und Theater
Grassistr. 8, 04109 Leipzig

Kammermusiksaal,

Beginn: 19:30 Uhr
Lesung und Konzert
Eintritt frei



Die australische Autorin und Komponistin Henry Handel Richardson (das ist ein Pseudonym für Ethel Florence Lindesay Richardson, 1870-1946) studierte Ende des 19. Jahrhunderts in Leipzig am damaligen Königlichen Konservatorium der Musik Klavier und machte diesen Ort einige Jahre später zum Schauplatz ihres Romans "Maurice Guest", der von Somerset Maugham mit den Romanen Tolstois verglichen wurde und gar als Filmvorlage für Hollywoods "Rhapsody - Symphonie des Herzens" (mit Elizabeth Taylor) avancierte. Henry Handel Richardson selbst gilt als "Mutter" der australischen Literatur und wurde u.a. für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen.

Seit Mitte der 90er Jahre sucht die Connewitzer Verlagsbuchhandlung nach einer Möglichkeit, dieses Buch dem deutschen Publikum wieder zugänglich zu machen, was jedoch ein kostenträchtiges Projekt darstellt.  Als kleiner Vorgeschmack auf den Roman erschien deshalb in unserem Verlag zunächst das Bändchen "Frühlingsouvertüre" mit zwei von Fabian Dellemann und Stefan Welz übersetzten Kapiteln aus "Maurice Guest", aus denen am Abend der Veranstaltung Markus Sahr lesen wird.

Was die Veranstaltung zu einer kleinen Sensation macht, ist der musikalische Teil: Henry Handel Richardson stand in Leipzig auch deutschen literarischen Autoren wie Otto Julius Bierbaum oder Richard Dehmel nahe und komponierte zu deren Texten zahlreiche Lieder, die am Ort ihres Entstehens wohl bis heute noch nicht zu Gehör gebracht wurden. Sibylle Höhnk (Klavier), Elisabeth Rauch (Sopran), Anna Michelsen (Mezzosopran) und Philipp Polhardt (Tenor) werden bei dieser Veranstaltung für eine Wiederauferstehung sorgen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bestelltelefon Specks Hof: 0341/9603446

--------------------------------------

Bestelltelefon Wörtersee: 0341/2248783

Kundenzitat des Tages:

"Falscher Laden, hier komme ich nie wieder raus..."

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

 

DR ABBEL UN DE NUSS

 

Ä Abbel hing am Weihnachtsboom

Un dachte in sein Griebse:

De goldche Nuß am Zweich da ohm, Das wär mei Fall. Ich liebse.

 

De gleene Nuß war ihrerseits

Däm Abbel ooch gewoochen.

Un so hat jeder dorch sein Reiz

Dn andern angezoochen.

 

Se dreimten beede vor sich hin

Un winschten bloß das eene:
Ämal im gleichen Maachen drin
Zu schtärm. Ach wär das scheene!

 

Lene Voigt

 

(aus dem "Kleinen Lene Voigt Buch")

DAS KLEINE LENE VOIGT BUCH

Die schönsten Texte von Lene Voigt, illustriert von Phillip Janta.

Jetzt lieferbar!

Bernd Schirmer:

Silberblick. Roman

Heute Besprechung in der Freien Presse...

Schön gebunden, 456 Seiten.

978-3-937799-86-5 / 24,00 Euro

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Buchhandlung)

Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 960 34 46

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   info@cvb.de

 

Mo-Fr 10-20 Uhr

Sa      10-18 Uhr

So      13-17 Uhr (17.12.2017)

 

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Verlagsabteilung & Buch- handlung)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa      10-17 Uhr

So       geschlossen

 

zwischen den Jahren 27.-30.12.:

Mi-Fr 12-18 Uhr

Sa  10-15 Uhr