Di

15

Mär

2016

Unsere Messeveranstaltungen 2016

Buchmesse Leipzig: Es ist angerichtet!

Sie finden uns während der Buchmesse im Specks Hof, im Wörtersee sowie auf dem Messegelände, wo wir in der Halle 5 am Stand G114 unseren Verlag mit neuen Büchern präsentieren. Weiterhin unterstützen wir mit Büchertischen Veranstaltungen im Ringcafé, in der Leipziger Universitätsbibliothek, im Schaupiel Leipzig (Flutch!), in der Moritzbastei (L3 - Lange Leipziger Lesenacht), im Landgericht, im Ariowitsch-Haus, in der Deutschen Bücherei und im Deutschen Literaturinstitut.

 

Kurt Wolff Preisträger zu Gast -

Der legendäre Kurt Wolff Abend in der Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Specks Hof Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

Freitag, 18.03.2016, 20:00 Uhr

 

Die Kurt Wolff Stiftung präsentiert ihre diesjährigen Preisträger, den Christoph Links Verlag und den Verlag Vorwerk 8.

Mitwirkende: Julia Gerlach, Reinald Gußmann, Christoph Links. Moderation: Britta Jürgs

 

Eintritt frei. Leider sind Reservierungen nicht möglich.

 

 

 

 

Thomas Glavinic (2015, Wien), Foto: Gaby Gerster
Thomas Glavinic (2015, Wien), Foto: Gaby Gerster

 

Unser S. Fischer-Abend im Specks Hof

Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4, 04109 Leipzig

Sonnabend, 19.03.2016, 20:00 Uhr

 

Thomas Glavinic liest

aus seinem Roman "Der Jonas-Komplex"

Moderation: Oliver Vogel (Programmleiter für deutschsprachige Literatur bei S. Fischer)

Eintritt frei. Leider sind Reservierungen nicht möglich.

 

Die Summe eines Jahres, der Querschnitt eines Lebens, das Abenteuer der Liebe. - Ein Jahr im Leben eines Wiener Schriftstellers, zwischen Drogen, Alkohol und Frauen. Ein Abenteuer, das Jonas und seine große Liebe Marie bis zum Südpol führen soll. Und ein dreizehnjähriger Junge, der leidenschaftlich Schach spielt, um seinem Alltag zu entfliehen. Dazu Nebenfiguren wie aus einem Tarantino-Film: Ein Anwalt der Hells Angels, ein WingTsun-Großmeister und eine Mörderin, die die Leichen ihrer Liebhaber mit einer Kettensäge zerlegt. Die wirkliche Welt trifft auf die Sehnsucht nach einem anderen Leben. Und Thomas Glavinic gelingt das große Kunststück, all das in einen mitreißenden Roman über die entscheidenden Fragen zu verwandeln: Wer will ich sein? Und habe ich den Mut, die richtigen Entscheidungen dafür zu treffen?

 

Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. Sein erster Roman ›Carl Haffners Liebe zum Unentschieden‹ erschien 1998. Danach folgten u.a. die Romane ›Der Kameramörder‹, der mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet wurde, ›Wie man leben soll‹ und ›Die Arbeit der Nacht‹. ›Das bin doch ich‹ stand 2007 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschien der Roman ›Das größere Wunder‹. Zahlreiche seiner Romane wurden für die Bühne adaptiert und verfilmt. Seine Werke sind in 20 Sprachen übersetzt. Thomas Glavinic lebt in Wien und Rom.

Unsere Autoren auf der Buchmesse: Thomas Böhme, Carl-Christian Elze, Clemens Meyer, Claudius Nießen, Kerstin Preiwuß, Ulrike Almut Sandig, Elmar Schenkel, die Tippgemeinschaft

0 Kommentare

Mi

03

Feb

2016

Gut zum Druck: Mein Jahr hinter den Wäldern

Ein kurzer Einblick in unsere Verlagswerkstatt: Druckfein ist jetzt das neue Buch von Elmar Schenkel, "Mein Jahr hinter den Wäldern".

Unser Gestalter André Göhlich begleitet nun die Herstellung bei unserer Hausdruckerei PögeDruck. Bis März müssen wir uns noch gedulden...

 

"Ich bin doch der Dorfschreiber. Ich muss aufschreiben, was ich sehe, was geschieht, was mit mir und den anderen ist, mit dem Verlorenen Land, in dem aber weiter gelebt wird, nur verloren für die, die weggingen. Für die Ausgewanderten muss es scheinen wie ein Leben, das nach dem eigenen Tod draußen weitergeht, wenige wissen noch von diesem Tod, die Welt dreht sich. Das Land der Kindheit aber, das es seit achthundert Jahren gegeben hatte, das ist nicht mehr. Es ist ein anderes Land, auch dort wird gelebt, gesungen, gehasst, geliebt, nur unter anderen Namen, in anderer Sprache.“

 

- Im siebenbürgischen Katzendorf wird gefeiert, getafelt, getrauert und vor allem werden Geschichten erzählt, vom Gefängnispfarrer über die Tänzerin bis zum geheimnisvollen „König der Zigeuner“. Elmar Schenkel ist der meisterhafte Chronist dieser kleinen großen Welt.

 

Elmar Schenkel: Mein Jahr hinter den Wäldern. Aufzeichnungen eines Dorfschreibers / Mit Fotografien von Hans U. Alder / Schön gebunden,  256 Seiten / 978-3-937799-75-9 / 24,00 Euro / Erscheint im März 2016.

 

0 Kommentare

Sa

19

Dez

2015

Ein schöner Schuber zum Jubiläum!

Unsere wunderbare und auch schon von der Stiftung Buchkunst bei der Wahl der schönsten deutschen Bücher ausgezeichnete Reihe Edition Wörtersee feiert Geburtstag: Zehn Jahre Lyrik und Prosa junger oder zu Unrecht in Vergessenheit geratener Autoren in liebevoll ge- stalteten Klappenbroschuren, die die eine oder andere Entdeckung bereithalten. Zur Feier des Tages heben wir die Gläser - und veröffentlichen einen schönen Schuber für Sammler und solche, die es werden wollen! Das Kleinod ist limitiert und zum Preis von 99,00 Euro zu haben. Die Ausgabe wurde wieder vom Gestalter André Göhlich gewandet, der Schuber wurde von Buchbindemeister Dettlaff handgefertigt.

 

Folgende Bände sind enthalten:

Christoph Graebel/ Claudius Nießen (Hrsg.) - Turboprop. Beste Stories

Mara Genschel - Tonbrand Schlaf. Gedichte

Kerstin Preiwuß - nachricht von neuen sternen. Gedichte

Peter Hinke (Hrsg.) - Vom jüngsten Tag. Ein Lesebuch des Kurt Wolff Verlages 1913 - 1919

Jörg Jacob - Klick! 99 Miniaturen

Ulrike Almut Sandig - Zunder. Gedichte

Thomas Böhme - Mit der Sanduhr am Gürtel. Gedichte & Gebilde

Carl-Christian Elze - gänge. Gedichte

Anke Bastrop/ Katja Thomas (Hrsg.) - Kein Hügel für die wilden Pferde. Ein Tierbuch

Marlen Pelny - Auftakt. Gedichte

 

0 Kommentare

Di

24

Nov

2015

Alter Worte Welt: Thomas Böhmes "Asservate" sind wieder da!

 

Der Leipziger Autor Thomas Böhme feiert heute seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlaß erscheint in unserem Verlag jetzt mit "101 Asservate" sein wunderbares und immer wieder nachgefragtes Buch über alte Worte in einer Neuauflage.

 

"Böhme hat darin Begriffe geborgen, die sich rarmachen in der Alltagssprache. Das "Kerbholz" zum Beispiel oder das "Unterpfand". Mit seiner Freude an der Form wie am Absurden hebt der Autor literarische Unterhaltung auf höchste Niveau."

(Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung)

 

Bei uns im Verlagsprogramm sind von Thomas Böhme außerdem folgende Bücher lieferbar: "ich trinke dein plasma november",  "Die Einübung der Innenspur", "ballett der vergeßlichkeit" und "Mit der Sanduhr am Gürtel".

 

 

0 Kommentare

Fr

23

Okt

2015

Platz 1 für Anna Haifisch!

Sascha Hommer mit "Spatz" im Wörtersee // Foto: CVB
Sascha Hommer mit "Spatz" im Wörtersee // Foto: CVB

Anna Haifisch ist in der ZeichnerInnenszene zwischen Leipzig, Hamburg, Berlin und Kassel schon lange eine feste Größe - nicht zuletzt als Mitinitiatorin des "Millionaires Club", einem jährlich während der Leipziger Buchmesse stattfindenden kleinen Festival rund um Comics und Druckgrafik. Mit dem im Verlag Rotopolpress erschienenen Band "Von Spatz" ist es ihr nun geglückt, dem deutschen Comic eine ganz eigenständige und unnachahmliche Stimme hinzuzufügen."Von Spatz", das ist eine Klinik für geistig Kranke, und natürlich sind Kreative die idealen Insassen, um zur großen Verwirrung zu blasen: Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen drinnen und draußen? Ja, es geht in diesem Buch zwar auch um Walt Disney und die Frage, was es bedeutet ein Zeichner und Künstler zu sein, aber die Erzählstränge sind nur lose verknüpft und die großen Fragen werden permanent verächtlich gemacht. Haifisch hat uns hier ein leichtfüßiges Werk geschenkt, das sich erst im Erleben des Lesers vervollständigt und in seinen besten Momenten an die großen Meister der Humorzeichnung gemahnt. "Von Spatz" ist der beste Comic des Jahres. Sascha Hommer    

 

Der Autor lebt als Comiczeichner in Hamburg.http://saschahommer.blogspot.de/.

Mehr zu Anna Haifisch hier: http://www.hai-life.com/

                                                                D                             

0 Kommentare

Mi

23

Sep

2015

Wolfgang U. Schütte zum 75. Geburtstag

W.U. Schütte war unser allererster Lesegast, hier im September 1990, noch in der Connewitzer Fritz-Austel-Straße / Foto: P. Hinke
W.U. Schütte war unser allererster Lesegast, hier im September 1990, noch in der Connewitzer Fritz-Austel-Straße / Foto: P. Hinke


Wolfgang U. Schütte, Autor und Herausgeber  unzähliger Bücher mit Fundstücken der 20er und 30er Jahre, über sächsische Mundart, Leipziger Geschichte/n und mehr wird heute 75 Jahre alt!

Schon früh beschäftigte sich der frühere Bibliothekar und spätere Journalist mit dem Werk Lene Voigts. Man kann getrost sagen, daß die nunmehr seit

20 Jahren bestehende Lene-Voigt-Gesellschaft e.V. seine Idee war und auch die bei uns erschienene fünfbändige Lene-Voigt-Werkausgabe

sein Verdienst ist und ohne ihn nicht existieren würde.

 

Wir gratulieren herzlich und wünschen Gesundheit und noch viel Schaffenskraft!


Buchtipp: Wolfgang U. Schütte: Werkverzeichnis 1967-2000, Connewitzer Verlagsbuchhandlung / 7,00 Euro

0 Kommentare

Mo

21

Sep

2015

Auswärtsspiel: Jörg Jacob liest in Prag

Unser Autor und Mitarbeiter Jörg Jacob liest am Donnerstag, den 24.09.2015 in Prag!

 

Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Prager Literaturhaus stattfindet, begleitet die Eröffnung der Kunstausstellung des Dresdner Malers Konrad Henker. Jörg Jacob liest aus "Klick!" sowie aus einem neuen Romantext. Ort: Büro des Freistaates Sachsen Prag, Ulice U Luzického seminàre 13, Beginn 18 Uhr.

 

zu Jörg Jacob: Klick!

 

0 Kommentare

Mo

22

Jun

2015

Unser Mann in Prag - Interview mit Jörg Jacob

Besonders schön ist das Buchhändler/Verleger-dasein, wenn man das Gefühl haben kann, auch inhaltlich etwas zu bewirken. Bei Gesprächen mit den Kunden über einen Geheimtipp zum Beispiel, bei hochtourigen Leipziger Buchmessen, bei der Organisation von Lesungen mit Lieblingsautoren oder bei direkter Mitarbeit an Buchprojekten.

 

Unser Autor und Wörtersee-Mitarbeiter Jörg Jacob brachte es selbst in den letzten Monaten sogar auf mehrere Neuveröffentlichungen, siehe u.a. unser "Klick!" in der Edition Wörtersee. Momentan ist er Stipendiat im Prager Literaturhaus. Ein Interview  und Prager Texte von Jörg Jacob finden Sie hier

Prager Impressionen: Jörg Jacob und Irena Dousková lasen auf der Moldau.

0 Kommentare

Do

07

Mai

2015

Jörg Jacob - Unser Kulturbotschafter in Prag

 

12.05. Autorenlesung Jörg Jacob und Irena Dousková, 19:30 Uhr


Veranstaltungsort: (A)VOID Floating Gallery, Výtoň – náplavka, Praha 2

In Zusammenarbeit mit dem Haus des Lesens der Stadtbibliothek Prag.


Im Mai und Juni 2015 ist unser Autor und Mitarbeiter Jörg Jacob der Stipendiat des Prager Literaturhauses.

So

22

Mär

2015

Ein neues Buch in der Edition Wörtersee!

 

Ernst Wilhelm Lotz

DIE NÄCHTE EXPLODIEREN IN DEN STÄDTEN


Die Nächte explodieren in den Städten,

Wir sind zerfetzt vom wilden, heißen Licht,

Und unsre Nerven flattern, irre Fäden,

Im Pflasterwind, der aus den Rädern bricht.

 

In Kaffeehäusern brannten jähe Stimmen

Auf unsre Stirn und heizten jung das Blut,

Wir flammten schon. Und suchen leise zu verglimmen,

Weil wir noch furchtsam sind vor eigner Glut.

 

Wir schweben müßig durch die Tageszeiten,

An hellen Ecken sprechen wir die Mädchen an.

Wir fühlen noch zu viel die greisen Köstlichkeiten

Der Liebe, die man leicht bezahlen kann.

 

Wir haben uns dem Tage übergeben

Und treiben arglos spielend vor dem Wind,

Wir sind sehr sicher, dorthin zu entschweben,

Wo man uns braucht, wenn wir geworden sind.

 

Vom jüngsten Tag. Ein Lesebuch des Kurt Wolff Verlages. Ein neues Buch aus der Edition Wörtersee.

Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung 2015.

0 Kommentare

Mo

23

Feb

2015

Bernd Schirmer wird 75

Bernd Schirmer / Foto: Privat
Bernd Schirmer / Foto: Privat

Heute gratulieren wir sehr herzlich unserem Autor Bernd Schirmer zum 75. Geburtstag.

Wir wünschen hiermit gute Gesundheit und viel Kraft für neue Projekte. Mit seinem im Jahre 1994 erschienenen Roman "Cahlenberg" hat er uns ein langanhaltendes Lieblingsbuch beschert. Für einen Auszug daraus  erhielt er 1989 beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb das Stipendium der Verlage und gewann die Herzen des Publikums.

 

Bernd Schirmer wird am am 13.03.2015 anläßlich des Kurt-Wolff-Abend aus "Cahlenberg" lesen.

 

1 Kommentare

Fr

19

Dez

2014

Fritz Rudolf Fries ist gestorben

Fritz Rudolf Fries ist gestorben. Wir erinnern uns an einen kleinen großen  Mann im karierten Hemd, dessen "Weg nach Oobliadooh" wir bis heute verehren, der bei uns in der Buchhandlung einige bezaubernde Lesungen gab (1990 einmal in einer unvergeßlichen Nacht mit einer Band aus dem Connewitzer Viertel, die seinen geliebten Jazz spielte), und hier auch als Autor aktiv war, denn 1995 erschien bei uns (gemeinsam mit dem Fotografen Falk Brunner) sein Buch "Leutzsch" mit Erinnerungen an seine Leipziger Jugend. Hier lesen Sie einen Nachruf der Frankfurter Rundschau. P.H.

0 Kommentare

Mo

15

Dez

2014

Klick! - Ein neues Buch ist da!

Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, sang Jürgen Marcus einmal, mit neuen, druckfrischen Büchern verhält es sich wohl ähnlich, jedenfalls wird auch ein neues Buch immer von Aufregung begleitet. - Heute hielt das Auto unserer Haus- druckerei PögeDruck vor der Tür und brachte die ersten Exemplare von "Klick!", einem Band mit Kurzprosa von Jörg Jacob, erschienen in unserer Wörtersee-Reihe. Ein aktueller und schöner Tipp für den Gabentisch, zumal man sich den Band an den nächsten Nachmittagen (Montag bis Donnerstag) in unserer Buchhandlung Wörtersee gern vom Autor signieren lassen kann.


„Klick“ macht es in den kurzen Prosatexten von Jörg Jacob. Mit fotografischem Blick hält er Augenblicke fest, Momente voll Geist und Witz, voll Überraschung und Melancholie. Poetisch und kunstvoll erzählen diese Kürzestgeschichten von den spektakulär-unspektakulären Augenblicken unserer Leben, die nun wie in Bernstein gegossen die Zeit überdauern.

 

Jörg Jacob: Klick!  99 Miniaturen //  Ein Buch der Edition Wörtersee in der Connewitzer Verlagsbuchhandlung.

116 Seiten, ISBN 978-3-937799-72-8, Preis 14,00 Euro.    

0 Kommentare

Mi

26

Nov

2014

Leipziger ABC

Keiko Hoshino veröffentlichte im Jahre 2010 bei uns im Verlag in einer sehr schönen, handgebundenen Kleinstauflage ihr Buch "Leipziger ABC", welches schnell vergriffen war. Jetzt gibt es den Titel - in einer kleinen blauen Privatedition Keiko Hoshinos - als Broschur (21,00 Euro), ebenso das Bilderbuch "Kleines Handbuch der japanischen Küche" (15,00 Euro). Erhältlich in unseren Buchhandlungen.

0 Kommentare

Mo

24

Nov

2014

Auswärtsspiel: Unsere Autoren Andreas  Reimann und Clemens Meyer in München

Andreas Reimann, der Altmeister der Sächsischen Dichterschule, wird in München von Clemens Meyer präsentiert / Foto: P.H.
Andreas Reimann, der Altmeister der Sächsischen Dichterschule, wird in München von Clemens Meyer präsentiert / Foto: P.H.
 
Clemens Meyer ist in diesem Jahr einer der "Kuratoren" des Münchner Literaturfestes. In diesem Zusammenhang hat er einige seiner Lieblingsautoren zu einer Lesung geladen, die er auch selbst moderiert.
 
25.11.2014 / 19:00 UHR / MMA
Mixed Munich Arts, Kesselhalle, Erste Hilfe

Andreas Reimann, Morten Søndergaard mit Klaus Q, Nora Gomringer und Clemens Meyer

 

Danach gehört die Bühne des MMA dem dänischen Autor und Klangkünstler Morten Søndergaard,  seinem Drummer Klaus Q Hedegaard Nielsen und Nora Gomringer aus Bamberg.

Søndergaards multimediale Klanginstallationen verknüpfen Poesie, Video, Sound, Performances – und auch Nora Gomringer unterlegt ihre Gedichte und Texte häufig mit Film und Musik. Sie dabei als Lyrikerin
oder Spoken-Word-Poetin zu beschreiben, griffe schlicht zu kurz: Nora Gomringer ist eine Klasse für sich.

Falls bei alldem die Wörter ausgehen sollten, hat Morten Søndergaard seine Wortapotheke dabei: Darin finden sich Arzneimittelschachteln für jede Wortklasse – inklusive Beipackzettel zur korrekten Anwendung!

 

Ab 22.30 Uhr Laden für Nichts

/ Mixed Munich Arts, Kesselhalle
/ Eintritt 10,- / 8,-
/ Karten unter: 089 - 54 81 81 81
muenchenticket.de

 

Außerdem: Andreas Reimann ist "poet in residence" in Dresden


Am 21.11.2014 fand der Endausscheid des Dresdner Lyrik-Stipendiums poet in residence statt, bei dem

sich Andreas Reimann gegen die beiden Mitfavoriten der Jury Monika Littau und Christoph Szalay durchsetzen konnte. Andreas Reimann ist nun vom 06. Januar bis zum 31. März 2015 Stipendiat in Dresden.Herzlichen Glückwunsch!




1 Kommentare

Sa

15

Nov

2014

Herr Jacob - neu im Regal!

0 Kommentare

Do

06

Nov

2014

Geschichten ohne festen Wohnsitz - Einladung zu Buchpremiere und Ausstellung

Uta Bettzieche - Illustration zu "Beckmann & Freunde"
Uta Bettzieche - Illustration zu "Beckmann & Freunde"

 

Unser Autor und Mitarbeiter Jörg Jacob präsentiert am 12.11.14 in der Moritzbastei drei Geschichten mit Illustrationen von Uta Bettzieche, Christine Brand und Susann Hesselbarth. Zur Premiere mit Ausstellung und Lesung wird herzlich eingeladen am

 

12.November 2014, 20:30

in der Galerie "Barbakane" in der Moritzbastei

Universitätsstraße 9

04109 Leipzig

 

  

0 Kommentare

Fr

10

Okt

2014

war himmel

Der bei uns im Jahre 2007 erschienene Gedichtband "Streumen" von Ulrike Almut Sandig ist bereits ein Klassiker der zeitgenössischen Lyrikeditionen. Die Autorin wurde für die Texte - die teilweise auch vertont und verfilmt wurden - mehrfach ausgezeichnet, das Buch selbst bekam für die gelungene Gestaltung einen Preis bei der Wahl der schönsten deutschen Bücher. Nun gibt es eine weitere Verfilmung aus "Streumen", die am 18. Oktober 2014 um 21:30 Uhr im Berliner Babylon, im Rahmen des 7. ZEBRA Poetry Film Festivals zu sehen sein wird: "war himmel". Einen Trailer findet man auf der Seite von Ulrike Almut Sandig:  http://ulrike-almut-sandig.de/

0 Kommentare

Do

16

Jan

2014

Vorsicht, Löwe! Vorschau auf die Tippgemeinschaft 2014

 

Mit dem Löwenpärchen ein kurzer Blick nach vorn: Im März erscheint die 12. "Tippgemeinschaft der Studenten des Deutschen Literaturinstituts Leipzig". 2003 von Claudius Nießen mit Mutterns Geld begründet, avancierte die Tippgemeinschaft längst zu einer festen Größe in der Literaturlandschaft. Viele der hier erstmals veröffentlichenden jungen Autoren findet man einige Jahre später in den Vorschauen der großen Verlage.

 

Tippgemeinschaft 2014 Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig
Herausgegeben von Lene Albrecht, Maja-Maria Becker, Yevgeniy Breyger, Katherin Bryla, Lukas Lehfuß und Saskia Nitsche - Klappenbroschur, ca. 200 Seiten, 14,00 Euro, erscheint im März 2014
 
Mit einem Vorwort von Ulrike Draesner und Texten von 35 Autoren:Julian Affeld, Lene Albrecht, Kyrill Antar, Maja-Maria Becker, Jonathan Böhm, Yevgeniy Breyger, Katherin Bryla, Gregor Däubler, Markus Gottschall, Christina Hansen, Maria Jansen, Paul Jeute, Matthias Jügler, Lorenz Just, Ursula Kirchenmayer, Synke Köhler, Anna Kow, Artur Krutsch, Lukas Lehfuß, Babet Mader, Johanna Maxl, Kai Mertig, Marlon del Mestre, Domenico Müllensiefen, Saskia Nitsche, Maruan Paschen, Lilian Peter, Edda Reimann, Alexander Schnorbusch, Magdalena Schrefel, Markus Sehl, Juliane Stadelmann, Carola Weider, Ellen Wesemüller, Juliane Zöllner
0 Kommentare

Di

08

Okt

2013

Lesetermine Elmar Schenkel

Elmar Schenkel - gewappnet für seine Lesereise
Elmar Schenkel - gewappnet für seine Lesereise

Unser Autor Elmar Schenkel hat folgende Lesetermine im Oktober. Er liest u.a. aus "Reisen in die ferne Nähe", ein Buch mit spannenden Reisebeobachtungen aus Mitteldeutschland, welches bei uns im Frühjahr diesen Jahres erschienen ist.

"Die Wunder der Welt beginnen nicht in Südamerika und Afrika, sondern gleich um die Ecke."

 

Elmar Schenkel reist hier nicht in die Ferne, sondern geht in Mitteldeutschland auf Erkundungstour: Großartige Bauwerke, Wolken wie arktische Eisgebirge, kuriose Zeitzeugen, alles, was man im Alltag leicht übersieht, kann zu einer aufregenden Geschichte werden. Pomßen, Kötzschenbroda, Döbeln – wir kommen mit! 

 

Der Autor, 1953 bei Soest in Westfalen geboren, lebt seit 1993 in Leipzig als Professor für englische Literatur, Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Maler.

 

Wann Was Wo

15.10.2013

18 Uhr

Vernissage "Reisen in die ferne Nähe"

Bilderausstellung mit Keramik von Ulrike Loos

Galerie terra rossa

Roßplatz 10

04103 Leipzig

19.10.2013

11.15 Uhr - 11.30 Uhr

Lesung u.a. "Reisen in die ferne Nähe"

Sächsische Verlage stellen sich vor

Haus des Buches

Gerichtsweg 28

04103 Leipzig

22.10.2013

18 Uhr

Lesung aus "Reisen in die ferne Nähe" im

Rahmen der Ausstellung "terra rossa"

Galerie terra rossa

Roßplatz 10

04103 Leipzig

24.10.2013

19.30 Uhr

Lesung aus "Reisen in die ferne Nähe"

Stadtteilbibliothek

im Vita Center

Wladimir Sagorski Str. 20

09122 Chemnitz

0 Kommentare

Sa

07

Sep

2013

Der Autor empfiehlt dieses Buch!

0 Kommentare

Fr

30

Aug

2013

ohne Worte

Nachruf auf Wolfgang Herrndorf: Felicitas von Lovenberg in der FAZ,

 

Wolfgang Herrndorfs Blog: Arbeit und Struktur

 

 

Di

13

Aug

2013

Unser neuer Clemens Meyer ist da!

Heute kam ein besonders schönes neues Buch frisch aus dem Druck: Clemens Meyers Story "Rückkehr in die Nacht", wunderbar illustriert von Phillip Janta.

 

Vor 4 Jahren war es nur eine Idee: Eine neue, dunkle Geschichte von Clemens Meyer, bebildert von Phillip Janta, dessen Arbeiten uns - ähnlich wie die Texte von Clemens - seit Jahren begleiten. Erst gab es eine Hummel, einen Schrottplatz, eine Yacht - nein, eine "Jacht"! - es wurde Stück für Stück ein "Noir-Märchen" mit ungewissem Ausgang. Während die nächtlichen Änderungen, die Erweiterungen des Textes per Mail aus Belgrad, Berlin und New York kamen, streifte Phillip  Janta durchs Clemens-Meyer-Land, auch er brachte eine Hummel (die dann die später erscheinende Vorzugsausgabe zieren soll) und nächtliche, betörende, leuchtende Bilder. Gemeinsam mit unserem Gestalter André Göhlich wurde ein kleines Kunstwerk daraus, auf welches wir sehr stolz sind. Liebevoll ausgestattet und gedruckt auf feinem Papier, natürlich bei PögeDruck in Leipzig. Ab heute liefern wir aus.

 

Hier ein kurzer Auszug:

 

Es war dunkel unter Deck, und draußen schon Abend, nur eine kleine Kerze brannte, und wir lauschten auf die Geräusche der S-Bahnen und Nahverkehrszüge, die hin und wieder über die Brücke und den Bahndamm fuhren. Sehr langsam und mit einem Zischen, das wohl von der Hydraulik der Bremsen kam, aber bei geschlossener Luke und im Licht der Kerze klang es wie das Zischen und Fauchen alter Dampflokomotiven. Weiter hinten war noch eine Bahnstrecke, über die rumpelten nachts die Güterzüge. Ich wusste, dass sie auch am Tag fuhren, aber man konnte sie erst richtig hören, wenn die Straßen leer waren.

 

Eine Story von Clemens Meyer, die es in sich hat. Der Erzähler ist in seine Stadt zurückgekehrt. Einiges hat sich radikal verändert, vieles ist so, wie es schon immer war. Träume sind zerschellt, Träume sind geblieben. Man spricht über früher, man schweigt, man verschweigt. Und dann klingelt es an der Tür, böse und aggressiv. Aber man ist vorbereitet.

 

48 Seiten, schön gebunden, mit Schutzumschlag, 20,– €

0 Kommentare

Bestelltelefon Specks Hof: 0341/9603446

--------------------------------------

Bestelltelefon Wörtersee: 0341/2248783

Die schönsten Texte von Lene Voigt, illustriert von Phillip Janta.

Jetzt lieferbar!

11.11.2017:

Lieber Andreas Reimann,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

ZUM GEBURTSTAG!

Bernd Schirmer:

Silberblick. Roman

Jetzt erschienen!

Schön gebunden, 456 Seiten.

978-3-937799-86-5 / 24,00 Euro

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Buchhandlung)

Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 960 34 46

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   info@cvb.de

 

Mo-Fr 10-20 Uhr

Sa      10-17 Uhr

 

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Verlagsabteilung & Buch- handlung)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Mo-Fr 10-19 Uhr

 

02.09.2017/09.09.2017:

Sa      10-14 Uhr