Erika Mann, geboren 1905 in München, war eine deutsche Schauspielerin, Kabarettistin, Schriftstellerin und Journalistin. Sie kam als erste Tochter Thomas Manns zur Welt. 1925 debütierte sie auf der Theaterbühne in einem Stück ihres jüngeren Bruders Klaus. Neben weiteren Engagements auf der Bühne und beim Film veröffentlichte sie ab 1930 Reiseberichte und später Kinderbücher. Sie kritisierte früh den aufkommenden Nationalsoziallismus und musste nach Gründung eines literarisch-politischen Kabaretts zusammen mit Klaus 1933 untertauchen. Im Exil in den Vereinigten Staaten war sie unter anderem als Lektorin aktiv; während des Krieges arbeitete sie als Korrespondentin für BBC. 1952, nach dem Freitod des Bruders, zog sie mit ihren Eltern in die Schweiz. In ihren späten Jahren arbeitete sie an verschiedenen Film- und Buchprojekten und verwaltete den Nachlass ihres Vater und ihres Bruders. 1969 starb Erika Mann an einem Hirntumor.

HIER KANN MAN UNSEREN NEUEN GROSSEN ROMAN "MAURICE GUEST" BESTELLEN:

HIER FINDEN SIE UNS AUCH BEI INSTAGRAM:

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon: 0341/2248783

(10 bis 16 Uhr)

Mail: woertersee@hotmail.de

 

Connewitzer Verlagsbuchhandlung im Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon: 0341/9603446

(10 bis 15 Uhr)

Mail: connewitzer@gmx.de

 

Unsere Geschäfte bleiben aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen bis zum 10.02.21 geschlossen, per Mail sind wir aber weiterhin erreichbar.

Kostenlos abonnieren: Der Literaturkurier ist wieder da! Jeden Donnerstag verschicken wir ein handverlesenes Gedicht, Literatur- und Veranstaltungstipps sowie Hinweise auf literarische Sendungen in Funk und Fernsehen. Anmeldung einfach per Mail an unsere Adresse: woertersee@hotmail.de.

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.