Wer will mit einem Drachen über schneebedeckte Berge fliegen?

 Abb.: Chen Jianghong aus "Der Tigerprinz"
Abb.: Chen Jianghong aus "Der Tigerprinz"
Chen Jianghong, Meisterillustrator aus Tianjin und Paris, malt seine Bilder auf Seide. Er verbindet traditionelle Malstile und alte chinesische Geschichten mit modernen Erzählweisen: “Um ein gutes Buch zu machen, braucht es eine gute Geschichte. Ich will diese Qualität der Bilder bewahren, mit Ausdrucksweisen, die ich beherrsche, aber ihnen eine kräftigere Erzählung beifügen. Es braucht starke Geschichten, starke Emotionen, starke Bilder. Gelingt das, kann man ein Buch immer und immer wieder lesen.” Mehrfach wurde er bereits für seine Bilderbuchkunst ausgezeichnet.

 

An diesem Wochenende erweckt das Théâtre De NéNéKa den „Tigerprinzen“ des Chinesischen Autors und Illustrators Chen Jianghong in Leipzig zum Leben. Mit Bildern des Buches und live getuschten Momentaufnahmen des Illustrators, mit Musik und Geräuschen und der Lesung seiner Geschichte. Ein großartiges Spektakel, das mit seiner Intensität noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 

Sonntag, 18. September  / Aufführungen: 11 Uhr & 15 Uhr / Eintritt: 10 € / 7 € (ERM) / Kartenreservierung: Grassi Museum / Konfuzius-Institut -  Im Rahmen des Veranstaltungstages „China im Grassi“ (Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Johannisplatz 5-11). - Eine Auswahl von Büchern von Cheng Jianghong finden Sie derzeit bei uns im Wörtersee.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bestelltelefon Specks Hof: 0341/9603446

--------------------------------------

Bestelltelefon Wörtersee: 0341/2248783

Kundenzitat des Tages:

"Falscher Laden, hier komme ich nie wieder raus..."

Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.
Lene Voigt (um 1910), Foto: Archiv der Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

 

DR ABBEL UN DE NUSS

 

Ä Abbel hing am Weihnachtsboom

Un dachte in sein Griebse:

De goldche Nuß am Zweich da ohm, Das wär mei Fall. Ich liebse.

 

De gleene Nuß war ihrerseits

Däm Abbel ooch gewoochen.

Un so hat jeder dorch sein Reiz

Dn andern angezoochen.

 

Se dreimten beede vor sich hin

Un winschten bloß das eene:
Ämal im gleichen Maachen drin
Zu schtärm. Ach wär das scheene!

 

Lene Voigt

 

(aus dem "Kleinen Lene Voigt Buch")

DAS KLEINE LENE VOIGT BUCH

Die schönsten Texte von Lene Voigt, illustriert von Phillip Janta.

Jetzt lieferbar!

Bernd Schirmer:

Silberblick. Roman

Heute Besprechung in der Freien Presse...

Schön gebunden, 456 Seiten.

978-3-937799-86-5 / 24,00 Euro

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Buchhandlung)

Specks Hof

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 960 34 46

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   info@cvb.de

 

Mo-Fr 10-20 Uhr

Sa      10-18 Uhr

So      13-17 Uhr (17.12.2017)

 

Wörtersee der Connewitzer Verlagsbuchhandlung

(Verlagsabteilung & Buch- handlung)

Peterssteinweg 7

04107 Leipzig

Telefon (+49) 0341/ 224 87 83

Fax      (+49) 0341/ 960 34 48

E-Mail   woertersee@hotmail.de

 

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa      10-17 Uhr

So       geschlossen

 

zwischen den Jahren 27.-30.12.:

Mi-Fr 12-18 Uhr

Sa  10-15 Uhr